Termine - Details

Wie kann Produktion wieder gut in die Stadt integriert werden?

Industrie und Produktion, lange Zeit ausgelagert an den Stadtrand, verändern sich und werden "stadtfein".

13.03.2019 17:00 Uhr   -   13.03.2019 19:00 Uhr

Berlin - Deutschland

Leipzig bein Nacht, bekannt für seine wachsende Kreativwirtschaft | © istock: urbanoid-pro

Mit dem Schlagwort "Urbane Produktion“"sind vielfältige Nutzungsformen verbunden: städtische Landwirtschaft, klassisches Handwerk, Manufakturen, offene Werkstätten, Fab-Labs oder Industrie 4.0. Bevorzugt werden Standorte in städtischen integrierten, nutzungsgemischten Lagen. Auch wird der Wert der Produktion in der Stadt neu erkannt, so ergeben sich Potenziale für lokale Ressourcen und lokal eingebettete Wertschöpfungsketten. Für die Städte ist es essentiell, sich zur Produktion in der Stadt deutlich zu positionieren. Doch wo finden Industrie und Produktion angesichts steigender Nachfragen nach Wohnraum und zunehmender zwischengewerblicher Konkurrenzen ihren (neuen) Platz? Wie kann eine Nutzungsmischung in einer wachsenden Stadt geplant und realisiert werden? Was erwarten Unternehmen, Anwohner und Gäste von ihrem "produktiven" Quartier? Diesen Fragen widmet sich die Diskussion im Difu-Dialog - einer öffentlichen, kostenfreien Vortrags- und Diskussionsveranstaltung.

Weitere Information auf der DIFU-Website

Region: Deutschland
Zurück zur Liste