Termine - Details

Welt-Anti-Korruptions-Tag

Am 9. Dezember 2003 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Konvention gegen Korruption und erklärte diesen Tag zum "Internationalen Tag gegen Korruption". Mit dem jährlichen Anti-Korruptions-Tag wollen die Vereinten Nationen auf das Ausmaß und die Konsequenzen von Korruption aufmerksam machen.

08.12.2018 23:00 Uhr   -   09.12.2018 22:55 Uhr

- Globaler Aktionstag

Korruption ist ein globales Problem und eines der größten Entwicklungshemmnisse weltweit. Durch Korruption werden öffentliche Gelder verschwendet, die dann nicht mehr für nachhaltige Entwicklung zur Verfügung stehen. Sie ist sowohl in reichen als auch in armen Ländern verbreitet, aber sie trifft arme Menschen unverhältnismäßig stark. Sie trägt zu Instabilität und Armut bei und sie kann dazu beitragen, fragile Staaten zum Scheitern zu verurteilen. 

Regierungen, Privatwirtschaft, Nichtregierungsorganisationen, Medien und Zivilgesellschaft auf der ganzen Welt bündeln ihre Kräfte zur Bekämpfung dieses Verbrechens. Insbesondere das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) und das Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) haben sich auf die Fahnen geschrieben, Korruption entgegen zu wirken und rufen zu kreativen Aktionen am 9. Dezember 2018 auf.

Was kann Ihre Organisation tun?

  • Nutzung der "Call to Action Matrix" pdf-Dokument
  • Verwendung des Logos zur Korruptionsbekämpfung in Publikationen und bei Veranstaltungen Logos in verschiedenen Sprachen
  • Follower auf den Social Media-Kanälen über den Anti-Korruptionstag informieren #UnitedAgainstCorruption 

Weitere Informationen:

Zur Anti-Korruptions-Kampagne der Vereinten Nationen

Zur Themenseite "Korruption hemmt Entwicklung" des BMZ

 

Kategorie: SDGs
Zurück zur Liste