Aktuelles - Details

24.09.2018

Eine Digitalisierungsstrategie für Berlin

Die Stadt fit für die digitale Zukunft machen

Senatsverwaltung Berlin | https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2018/pressemitteilung.740274.php

Der Senat nimmt einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur digitalen Zukunft Berlins. Auf Vorlage der Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop, hat er heute die Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie für Berlin beschlossen und die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe beauftragt, die Umsetzung des Strategieprozesses zu koordinieren.

Senatorin Pop: „Der digitale Wandel stellt uns alle vor Herausforderungen, bietet vor allem aber Chancen. Wir gestalten die digitale Transformation in Berlin nach Maßgaben von Nachhaltigkeit, Teilhabe und wirtschaftlicher Entwicklung. Das Ziel ist ein lebenswertes Berlin, das auch im digitalen Zeitalter Zugänge und Chancen für alle Berlinerinnen und Berliner sicherstellt. Digitalisierung bietet Potenzial für Wachstum und ein besseres gesellschaftliches Zusammenleben. Wir wollen die Stadt fit für die digitale Zukunft machen.“

Für die Umsetzung der Digitalisierungsstrategie ist ein zweistufiger Prozess vorgesehen: Zunächst erarbeiten alle teilnehmenden Senatsverwaltungen eine Bestandsaufnahme ihrer digitalen Maßnahmen und Projekte, die in einem Statusbericht zur Digitalisierung (Grünbuch) festgehalten werden. Aus diesem werde in einem zweiten Schritt eine Gesamtstrategie für Berlin (Weißbuch) entwickelt. Anschließend sollen die beschlossenen Maßnahmen umgesetzt werden. Die Berliner Bürger können sich an dem Strategieprozess beteiligen und ihn beispielsweise digital kommentieren.

Zudem wurde ein  Handlungsprogramm zur Digitalisierung der Verwaltung beschlossen. Es besteht aus vier Handlungsfeldern.

  1. Vorgesehen ist ein einheitlicher, gesamtstädtischer Ausbau von Online-Zugängen und -Verfahren für die Bürger und Unternehmen.
  2. Verwaltungsprozesse sollen optimiert, digitalisiert und damit beschleunigt werden.
  3. Die Standardisierung und Modernisierung der verfahrensunabhängigen Informations- und Kommunikationstechnik der Berliner Verwaltung ist ein weiteres Handlungsfeld.
  4. Rahmenbedingungen für die Steigerung der Leistungsfähigkeit und der Weiterentwicklung des IT-Dienstleistungszentrums Berlin (ITDZ Berlin) zählen ebenfalls dazu.
Kategorie: Digitalisierung
Region: Deutschland
Zurück zur Liste