Aktuelles - Details

Masterclass zum Thema Anti-Korruption

Rückblick auf die die fünfte Masterclass am 27. Oktober 2021

Redaktion Governance Fonds

© Lightspring | Shutterstock.com


Am 27. Oktober 2021 fand die fünfte vom Governance-Fonds organisierte Masterclass statt, diesmal zum Thema Anti-Korruption. In der gut zweistündigen Veranstaltung, die online stattfand, referierte Alina Mungiu-Pippidi, Professorin für Democracy Studies an der Hertie School of Governance, darüber, wieso manche Länder es schaffen, Korruption in den Griff zu bekommen und andere daran scheitern. An der Veranstaltung nahmen etwa 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Partnerorganisationen und der GIZ aus Afrika, Asien und Europa teil.

Nach einer kurzen Einleitung durch Jannis Ludwig vom Governance-Fonds und der Moderatorin Kah Walla, begann Professor Mungiu-Pippidi, die auch das Europäische Forschungszentrum für Korruptionsbekämpfung und Staatsaufbau (ERCAS) leitet, ihre Präsentation. Sie machte deutlich, dass der Kampf gegen Korruption sich auf systemische Veränderungen, z.B. in den Bereichen Unabhängigkeit der Justiz, Haushaltstransparenz und Pressefreiheit, und nicht auf Antikorruptionsagenturen konzentrieren sollte.

Als Antwort auf die Frage, was das für Entwicklungsorganisationen wie die GIZ bedeutet und wie diese den Kampf gegen die Korruption unterstützen können, skizzierte Professor Mungiu-Pippidi einige Ansatzpunkte. Hierzu gehören:

  • die Stärkung der Zivilgesellschaft und der Medien, die sich mit Fragen der Transparenz befassen
  • das Ergreifen von Gelegenheiten, wenn Länder regionalen Institutionen und Organisationen beitreten, die ein höheres Maß an Transparenz verlangen (bspw. NATO, OECD)
  • die Identifizierung und Unterstützung von Vorreitern im Kampf gegen Korruption

Die Masterclass war aufgrund des großen Erfahrungsschatzes von Professor Mungiu-Pippidi sehr informativ und führte zu einer lebhaften Diskussion. Es wurde deutlich, dass das Thema von großem Interesse und Bedeutung ist, da es sich unter anderem auf Menschenrechte, Armut, Wirtschaftswachstum sowie Migration auswirkt. Auch wurde offensichtlich, dass das Thema noch nicht ausgeschöpft ist und dass die Strategien, mit denen die Entwicklungszusammenarbeit die Korruptionsbekämpfung unterstützen kann, vertieft werden sollten.

-----------

Masterclass on Anti-Corruption

On October 27, 2021, the fifth Masterclass organized by the Governance Fund took place, this time on the topic of anti-corruption. In the two-hour online event Alina Mungiu-Pippidi, Professor of Democracy Studies at the Hertie School of Governance, spoke about why some countries manage to get a grip on corruption and others fail. 35 staff members of partner organizations and GIZ from Africa, Asia and Europe participated.

After a brief introduction by Jannis Ludwig of the Governance Fund and moderator Kah Walla, Professor Mungiu-Pippidi, who also heads the European Research Centre for Anti-Corruption and State-Building (ERCAS), began her presentation. She made clear that the fight against corruption should focus on systemic changes, for example in the areas of judicial independence, budget transparency and press freedom, rather than on anti-corruption agencies.

In response to the question of what this means for development organizations like GIZ and how they can support the fight against corruption, Professor Mungiu-Pippidi outlined some starting points. These include:

  • strengthening civil society and the media to address transparency issues
  • seizing opportunities when countries join regional institutions and organizations that require higher levels of transparency (e.g. NATO, OECD)
  • identifying and supporting anti-corruption forerunners

Due to Professor Mungiu-Pippidi's wealth of experience, the Masterclass was very informative and led to a lively discussion. It became clear that the topic is of great interest and importance, as it impacts human rights, poverty, economic growth, and migration. It also became apparent that the topic has not yet been exhausted and that the strategies with which development cooperation can support the fight against corruption should be deepened.

Kategorie :  Antikorruption   
Region :

Zurück zur Liste