Team

Klein, aber fein!

Karen Losse

...leitet den Governance-Fonds. Sie arbeitet seit 15 Jahren in unterschiedlichen Positionen bei der GIZ. Bis 2016 war sie Seniorberaterin im Bereich der Finanzsystementwicklung. Zuvor leitete sie das BMZ finanzierte Vorhaben zu Unterstützung der Partnerschaft für „Making Finance Work for Africa (MFW4A)“. In der Zeit vertrat Frau Losse auch eine Gruppe bilateraler Geber im Executive Committee der „Consultative Group to Assist the Poor (CGAP). Ihr erster Einsatz für die GTZ war in Uganda, wo sie von 2002 bis 2005 gemeinsam mit der ugandischen Zentralbank das Vorhaben „Financial Systems Development Programme (FSD)“ durchführte.

Dr. Kerstin Koetschau

...ist Mitarbeitern im Governance-Fonds. Darüber hinaus arbeitete sie für die GIZ in verschiedenen Projekten zum Thema Minderheiten und Migration. Sie ist seit über 10 Jahren in internationalen Projekten tätig. Vor ihrer Zeit bei der GIZ arbeitete sie unter anderem im Privatsektor sowie in der Wissenschaft. Sie ist darüber hinaus als Organisationsberaterin und Business Coach tätig. Dr. Kerstin Kötschau ist Diplomagraringenierin und hat zum Thema Land Reformen und ländliche Armut in den ehemaligen Sowjetländern promoviert.

Marion Bolten

...ist Mitarbeiterin im Governance-Fonds und verstärkt das Team unter anderem mit ihrer juristischen Expertise. Nach Ausübung des Berufs der Rechtsanwältin, ist sie seit 2011 für die GIZ in unterschiedlichen Positionen im Ausland tätig. Ihr erster Einsatz war mit der GTZ in Afghanistan in dem Vorhaben zur Förderung der Rechtsstaatlichkeit. Zuletzt leitete sie das BMZ finanzierte Regionalprogramm zur Unterstützung der Internationalen Konferenz der Großen Seen Region (ICGLR) mit Sitz in Burundi. Sie hält zudem einen postgraduierten Mastertitel in Friedensforschung und Sicherheitspolitik.

Jannis Ludwig

...ist Mitarbeiter im Governance-Fonds. Er arbeitet zudem in einem GIZ-Projekt zur Verbesserung der Infektionsdiagnostik im Nordirak und war als Gutachter für verschiedene GIZ-Vorhaben im Bereich Governance tätig. Zuvor arbeitete in einem lokalen Mikrofinanzprojekt in Tansania und studienbegleitend für die Financial Times Deutschland. Sein Masterstudium der Internationalen Beziehungen absolvierte er in Deutschland und Kolumbien mit einem Schwerpunkt auf Konfliktursachenforschung.

Christel Schipmann

...ist Sachbearbeiterin im Governance-Fonds und für die logistisch-organisatorische Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen und Partnerreisen sowie die kaufmännische Abwicklung zuständig. Von 1995 bis 2014 war Frau Schipmann in der GIZ Bremen, vormals InWEnt gGmbH bzw. Carl Duisberg Gesellschaft e.V. als Sachbearbeiterin in Weiterbildungsprogrammen für Fach- und Führungskräfte aus Entwicklungsländern tätig.